ZITATE

Hier teile ich ein paar meiner Lieblingszitate mit euch.

Ein Mensch muss sich erst zu dem entwickeln, was er seinen Anlagen gemäß sein kann. Was alles an Begabungen in einem Menschen ist, verraten meist nicht einmal seine Neigungen und Wünsche. Oft sind es äußere Umstände und schicksalshafte, mitunter leidvolle Ereignisse, oder es ist einer der sogenannten Zufälle, die einen Menschen auf eine Lebensbahn bringen, die, so meint man, sonst nicht die seine geworden wäre.

Begabung, die in einem Menschen ruht, zeigt sich nie als eine solche, wenn der Mensch sie nicht aufleben lässt und entfaltet. Das aber

verlangt von ihm ein fortwährendes eifriges Mühen, zu dem ihm allerdings ein inneres Feuer die Kraft geben muss. Wo dieses Feuer fehlt, bleibt selbst das größte Talent im Range einer Mittelmäßigkeit. Nur im strebenden Bemühen kann sich das, was an Talenten in einem Menschen ruht, hervorwagen und ihn zur Größe führen.

 

Dr. Dietfried Schönemann aus "Fallende Blätter"


Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern diese Angst zu überwinden.

François Mitterand


Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.

 

Demokrit


Wenn man den Zustand eines Menschen, seiner Glücklichkeit nach, abschätzen will, soll man nicht fragen nach dem, was ihn vergnügt, sondern nach dem, was ihn betrübt; denn je geringfügiger dieses, an sich selbst genommen ist, desto glücklicher ist der Mensch; weil der Zustand des Wohlbefindens dazu gehört, um gegen Kleinigkeiten empfindlich zu sein: Im Unglück spüren wir sie gar nicht.

 

Arthur Schopenhauer


Das Empfindlichste aller Etwasse ist die Zukunft, die sich einfach noch nicht entschieden hat, welche der vielen Möglichkeiten sie in der Gegenwart als Realität wahrzunehmen gedenkt.

 

Christa Schyboll


Ganz und gar man selbst zu sein, kann schon einigen Mut erfordern.

 

Sophia Loren


Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?

 

Vincent van Gogh


Wenn du nicht die Richtung wechselst, könntest du dort landen, wo du hinsteuerst.

 

Laotse


Beginnen können ist Stärke, vollenden können ist Kraft.

 

Laotse


Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen.

 

Laotse


Du kannst jemanden verändern, wenn du ihn akzeptierst.

 

Laotse


Mit jedem Perspektivenwechsel geht die Chance einher, im Vertrauten Neues zu entdecken.

 

Markus Mirwald


Um Erfolg zu haben, muss man Misserfolg in Kauf nehmen.

 

Ulvi Gündüz


Das Gefühl der Sicherheit ist ein guter Nährboden für den Irrtum.

 

Hans Ulrich Bänziger


Wer sich verwirklichen will, muss sich nicht nur von Fremdbestimmung, sondern auch von Selbsttäuschung befreien.

 

Ernst Reinhardt


Um der zu werden, der man sein könnte, bedarf es der Kraft und des Mutes, doch so manch einer verzettelt seine Kraft mit unnützen Dingen oder verliert seinen Mut, wenn der Weg sich schwerer und länger erweist als gedacht.

 

Rose von der Au


Nicht loslassen zu können, das beschädigt die Selbstentfaltung bis zur Unkenntlichkeit. 

 

Ernst Ferstl


Wer nicht an sich selbst arbeitet, kann sich weder entwickeln, noch entfalten.

 

Ernst Ferstl 


Deine einzige Verpflichtung im Leben ist, dir selbst treu zu bleiben.

 

Richard Bach